Baubiologische Beratungsstelle IBN

Baubiologe IBN 

Elektrische Wechselfelder (Niederfrequenz) Vermeidung

Was sind elektrische Wechselfelder und wie entstehen sie?

Elektrische Wechselfelder entstehen durch elektrische Ladung. Mit diesen Ladungen verbunden ist ein elektrisches Feld, welches auf ander Ladungen eine gerichtete Kraft ausübt. Das Kritische an elektrischen Wechselfeldern ist, dass sie unabhängig davon, ob ein Verbraucher angeschaltet oder ausgeschaltet ist, existieren. Sobald der Stecker in der Steckdose steckt oder das Kabel in der Wand stromführend ist, entstehen auch elektrische Wechselfelder. Gemessen wird diese Feldstärke in V/m (Volt pro Meter). Befindet sich nun ein Mensch in einem solchen Feld, koppelt der Körper kapazitiven an das vorhandene elektrische Feld an und steht unter Spannung. Ungünstigerweise können so mehrere Volt Körperspannung entstehen. Gemessen wird die Körperspannung in V (Volt) bzw. mV (Millivolt). Der Grenzwert für Schlafplätze, den die Baubiologie als unauffällig erachtet beträgt <1V/m. 

Welche biologischen Auswirkungen haben elektrische Wechselfelder?

 Die Einwirkung elektrischer Wechselfelder bewirkt unter anderem die Absenkung des Melatoninspiegels in unserem Körper. Melatonin ist ein Hormon, welches unseren Tag-Nacht-Rythmus steuert. Der Mangel des Hormons Melatonin während der Nacht führt zu Schlafstörungen, allgemeine Müdigkeit, Schwächung des Immunsystems und vieles mehr. Da Melatonin aber auch zur Unschädlichmachung erbgutveränderden Moleküle (freie Radikale) verantwortlich ist, gibt es auch Hinweise auf ein erhöhtes Krebsrisiko. Aber auch Bettnässen, Verspannungen, Kopfschmerzen oder Allergien und sicherlich noch vieles mehr ist auf die Einwirkung von elektrischen Wechselfeldern zurückzuführen.

Wie hoch sind die Grenzwerte?

Grenzwerte / Empfehlungen (50Hz)

26. BImSchV (Elektrosmogverordnung)

 

5000 V/m

Computernorm TCO (30cm Abstand zum Bildschirm)

5-2000 Hz
2-400   kHz

10 V/m
1 V/m

DIN/VDE 0848 (Bevölkerung)


7000 V/m

DIN/VDE 0848 (Arbeitsplatz)


20.000 V/m

BUND (für Ruhebereich)


0,5 V/m

Baubiologische Richtwerte (für Schlafplätze)

unauffällig

schwach

stark

extrem

<1 V/m

1-5 V/m

5-50 V/m

>50 V/m

Wie kann ich elektrische Wechselfelder vermeiden?

  • Achten Sie auf solide, technische Qualität Ihrer Elektroinstallation
  • Schaffen Sie sich netzfreie Bereiche im Raum
  • Lassen Sie Räume oder Raumteile von einer zentralen Stelle aus schalten
  • Schalten Sie nachts die Sicherung für die Schlafräume aus oder lassen Sie einen Netzfreischalter installieren
  • Entfernen Sie alle Elektrogeräte aus Ihrem Schlafraum
  • Halten Sie 1 m Mindestabstand zu allen verdächtigen Leitungen und Geräten
  • Ziehen Sie alle Stecker, das Ausschalten der Geräte reicht oft nicht aus
  • Verwenden Sie zweipolig schaltbare Steckdosenleisten, zweipolig schaltbare Stecker
  • Prüfen Sie die richtige Steckerposition in der Steckdose (bei Euro-Flachsteckern)
  • Achten Sie beim Kauf immer auf dreiadrige geerdete Zuleitungen mit Schukosteckern. Verzichten Sie auf ungeerdete Kabel und Geräte, z.B. mit Euro-Flachsteckern.
  • Lassen Sie, wenn möglich, Geräte und Metallgegenstände sowie die leitfähigen Bauteile (Metalle) des Hauses erden.
  • Verlegen Sie überall möglichst nur abgeschirmte Leitungen
  • Verzichten Sie auf Heizdecken, -kissen, Abschirmmatten, elektrisch verstellbare Betten, unabgeschirmte Wasserbetten… oder trennen Sie diese vor dem Schlafengehen immer vom Netz (Stecker ziehen)
  • Verwenden Sie keine Leuchtstoffröhren und Dimmer
  • Halten Sie 200 m Mindestabstand zu Hochspannungsleitungen


Aber Achtung!Dies sind alles nur Tipps. Es heißt aber nicht, dass das Ausschalten der Schlafraumsicherung tatsächlich eine Verbesserung bringt. Unter Umständen können so elektrische Felder, welche aus einem anderen Raum kommen, in den Schlafbereich eindringen. Daher ist es wichtig, vor solchen Änderungen einen geprüften Baubiologen zu Rate zu ziehen, welcher durch gezielte Messungen die Veränderungen dokumentieren kann und so sieht, ob es tatsächlich eine Verbesserung der Situation gibt!